Hintergrundbild
Rahmen
Vita
antje-krumm.jpg

Von klein auf filmbegeistert, jobbte Antje Krumm schon in ihrer Hamburger Schulzeit in einem Videokino; in Köln studierte sie Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Germanistik und Portugiesisch. Neben dem Studium und ihrer Tutorentätigkeit im Filmbereich schrieb sie Filmkritiken für die Filmmagazine 'Schnitt' und 'Gaffer' sowie die Zeitschrift 'Matices', Moderationstexte für Viva und Viva II und war Autorin für das Fan-Magazin 'Soap - Serien & Stars exklusiv'. Seit Mitte der 1990er Jahre beschäftigt sie sich intensiv mit der indischen Filmlandschaft und schreibt u.a. für den Film-Dienst über Bollywood & Co.

Während ihrer Studienzeit war sie Regieassistentin bei 'Der Preis ist heiss', für die Kölner Agentur MachtWort verfasste sie Drehbuchlektorate, arbeitete für das Kino-Event 'Die Nacht der Reklamefresser' und in der WDR-Videotextredaktion. Über 5 Jahre lang war sie als Mitarbeiterin von Rosemarie Schatter für Projekte wie das Europäische Kinofest Aachen, die FilmSchauPlätze NRW und das Frankenheim OpenAir Kino Düsseldorf im Einsatz, bis sie sich im Januar 2000 mit ihrer interface film pr als freie Presseagentin im Filmbereich selbstständig machte.

Seitdem leitet Antje Krumm nicht nur für Warner Bros. Pictures Germany die Pressestelle für die Verleihbezirke Düsseldorf und Frankfurt; für Warner Bros. Pictures u.a. hat sie auch als Talent Handler zahlreiche deutsche und internationale Schauspieler und Regisseure betreut. Sie unterstützte Warner Bros. Pictures 2015 bei der überregionalen Pressearbeit für die Kinostarts von „Miss Bodyguard“, „Vacation“, „Entourage“ und „Madame Bovary“ sowie „Lights Out“ und „War Dogs“ 2016.

Außerdem verantwortete sie auch die Pressearbeit für Kino-Veranstaltungen wie das Kinofest Lünen oder die FilmSchauPlätze NRW.

Neben Produktionspresse etwa für Christoph Hochhäuslers 'Unter dir die Stadt' oder die internationalen Koproduktionen 'True North' (AT: Dragnet), 'Der Brief für den König' (De Brief voor de Koning/The Letter for the King) , Lars von Triers 'Antichrist' und 'Nymphomaniac' unterstützt sie zahlreiche Agenturen bei der regionalen Pressearbeit für die westlichen Bundesländer.

Sie übernahm die Pressearbeit zum Kinostart von Jan Bonnys Ehedrama 'Gegenüber' mit Matthias Brandt und Victoria Trauttmansdorff sowie für die israelisch-deutsche Koproduktion 'Sweet Mud - Im Himmel gefangen'. Die Pressearbeit zum Kinostart verwantwortete sie auch bei den Dokumentarfilmen 'Lenin kam nur bis Lüdenscheid' nach den Kindheitserinnerungen von Richard David Precht, 'Der Weg nach Mekka - Die Reise des Muhammad Asad' von Regisseur Georg Misch und das erfolgreiche Filmportrait 'Auf der Suche nach dem Gedächtnis - der Hirnforscher Eric Kandel' sowie 'Die Anwälte - eine deutsche Geschichte' von Birgit Schulz.

 
Impressum